Rückblick 2017

Rückblick 2017

Wie traditionell üblich, konnten wir wieder einen bunten auf die Schwerlastbranche zugeschnittenen Strauß spannender und informativer Vorträge anbieten. Dafür sei allen Beteiligten noch einmal herzlich gedankt.

So stand einleitend das Thema Verkehrsinfrastruktur im Mittelpunkt.
Hafenausstattungen, strategische Planungen zum verkehrsangepassten Erhalt der Fernstraßen sowie Ausführungen zur Brückenbelastung durch Schwerverkehr kamen durch Vertreter aus der Wirtschaft, den Ministerien und der Hochschule zur Sprache.

Das Salz in der Suppe bildeten einmal mehr die diversen Berichte zu spektakulären Projekten, die rund um den Globus realisiert wurden. Ob Brücken-, Ingenieurhochbau oder schwerer Industrieanlagenbau, ob On- oder Offshore-Windanlagen, unsere Referenten zeigten, mit welchen zum Teil außergewöhnlichen Einfällen und Equipment man jeweils erfolgreich war.

Wie üblich kam auch die Vorstellung neuer Entwicklungen bei Trucks, Trailern und Kranen nicht zu kurz, ergänzt durch die Präsentation der Umsetzung einer risikoreichen Vision zum Straßentransport von Nutzlasten bis 600 Tonnen mit Hilfe einer vielseitig einsetzbaren Scherenhubbrücke.

Die Präsentationen von Softwarepaketen zur Routenplanung, zur digitalen Auftragsabwicklung und zum optimalen Kraneinsatz wurden ebenso interessiert aufgenommen wie die Vorstellung neuer Möglichkeiten zur dreidimensionalen lasergestützten Umgebungserfassung höchster Genauigkeit quasi in nahezu Echtzeit.

Zum abschließenden Höhepunkt glänzte RA Dr. Saller wieder durch seine humorvollen, gleichwohl fachlich qualifizierten Beiträge zum Boden- und Windrisiko bei der Errichtung von Windkraftanlagen.

Im Vortragssaal

Innenausstellerbereich

Aussenaussteller

Close Window